greskewitz | kleinitz | galerie

Schon sein Vater war ein bekannter Künstler der Lagunenstadt, den es während der Wirtschaftskrise in Italien Ende der 1950er Jahre nach Südfrankreich verschlug, wo er u.a. in den Studios großer Künstler wie Picasso, Ozenfant, Sutherland und Rezvani arbeitete. In Cannes kam 1965 der Sohn David zur Welt, dessen Prägung und Liebe für die Kunst durch den illustren Freundeskreis seiner Eltern schon früh vorgezeichnet war. Auch als die Familie 1973 nach Venedig zurückkehrte blieb für David Dalla Venezia dieser Kindheitstraum lebendig: für ihn war klar, dass er sein Leben der Malerei widmen würde. Frühe Vorbilder und bis heute stilprägend waren für ihn die Heroen des Surrealismus (Dalì und Magritte) und des Metaphysischen (De Chirico und Savinio). Während seines Kunst- und Philosophiestudium an der Universität von Venedig kamen für David Dalla Venezia weitere Einflüssen der modernen Kunst hinzu, insbesondere der Graffiti- Bewegung der 1980er Jahre. Bereits seine erste große Einzelausstellung 1989 in der Bac Art Studio Gallery in Venedig wurde zu einem durchschlagenden Erfolg. Viele seiner ironischen Arbeiten wurden zu ikonenhaften Abbildern des Italiens der 1990er Jahre und wurden ungezählte Male als Poster in Venedig verkauft. Kaum ein Besucher der Lagunenstadt, der nicht schon mal ein Motiv von David Dalla Venezia gesehen hätte: der kleine Mann in weißem Hemd mit großer Hornbrille in einem überdimensionierten Bücherregal – ein Klassiker.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2001
Galleria L’Occhio, Venice
Galerie Eikelmann, Essen (D)

2003
Libreria Caffetteria Piazzetta Colonna, Palermo
Galleria L’Occhio II, Venice

2004
Galerie Lorelei, Bruxelles (B)

2006
Galerie Lorelei, Bruxelles (B)
Bac Art Studio, Venice (I)

2008
Galleria Davico, Torino (I)

2009
Galerie Eikelmann, Düsseldorf (D)

2010
“Choses d’après nature”, Manni Art Gallery, Lido – Venice(I)
“Il risveglio del pittore”, Entroterra, Brescia (I)

2011
Galleria L’Occhio II, Venice (I)

2014
Galerie Eikelmann, Düsseldorf (D)

2015
greskewitz-kleinitz-galerie, Hamburg (D)

Group exhibitions

2005
“Chef, Dalla Venezia, Djurovic: new paintings”, Galerie Eikelmann, Düsseldorf (D)
“Vendu”, Espace à Vendre, Nizza (F)
“Anima animale”, Villa Correr Pisani a Biadene -TV (I)

2006
Kitsch Annuale 2006, Stavern (NO)
“Modern Landscapes”, Galerie Eikelmann. Düsseldorf (D)

2007
O.D.E.A Galleri, Stockholm (S)

2008
“Arte Fatta a Pezzi”, Frassinago18, Bologna (I)
“Entroterra Italiano”, Entroterra, Milano (I)
Kitsch Biennale, Pasinger Fabrik, Munich (D)
“Eros a Fior di Pelle”, Entroterra, Brescia (I)

2010
“Erotik”, PAN Galery, Oslo (NO)
Kitsch Biennale, Palazzo Cini a San Vio, Venice (I)

2011
“Dangerous books”, NH LIngotto Tech, Torino (I)
Galleria L’Occhio II, Venice (I)
“Il Mito del Vero: Situazionismo”, ARCAdiA, Milano (I)
“Venezia riflessa”, galleria Kadieff, Helsinki (FIN)

2012
“Venezia riflessa”, Istituto di Cultura, Sofia (BG)
“Il Mito del Vero: Apokalips”, ARCAdiA, Milano (I)

2013
“Arte in Terapia”, ex Chiesa di Sant’Agata, Spoleto (I)